ERP OHNE GRENZEN 1/2

18 Sep

Internationale ERP-Projekte erfolgreich umsetzen

ERP-Projekte brauchen grenzübergreifendes DenkenInternationale ERP-Projekte erfolgreich umsetzen mit Tectura

Wer heute Geschäfte machen will, muss in der Lage sein, über den Tellerrand hinauszublicken. Längst sind die Zeiten vorbei, in denen man beschränkt auf den heimischen Markt ein erfolgreiches und prosperierendes Geschäft aufbauen konnte. Nicht nur der lokale Wettbewerb zwingt Unternehmen inzwischen, ihr Geschäft zu internationalisieren.

Neue Märkte locken

Auch weltweit agierende Unternehmen sind verstärkt und mit qualitativ hochwertigen Angeboten präsent. Zudem locken die neuen Märkte mit einem hohen Absatzpotenzial.

Natürlich stehen den vielfältigen Chancen auch Risiken gegenüber: Neue Märkte - neue ERP-StrukturKulturelle Differenzen können ebenso zum Stolperstein werden wie die mangelnde Anpassung der eigenen Unternehmens- organisation. Investitionen im Ausland sind keine Selbstläufer – vielmehr will der Schritt ins internationale Geschäft wohl überlegt sein!

Internationale IT-Struktur braucht professionelle Konzeption

Die Unternehmens-IT ist längst ein unverzichtbares Werkzeug für die erfolgreiche Umsetzung von Geschäftszielen geworden. Sie optimiert Management- und Produktionsprozesse, sorgt für eine reibungslose Kommunikation innerhalb und außerhalb des Unternehmens und stellt in Echtzeit alle Informationen zur Verfügung, die für eine solide Planung notwendig sind. Besondere Anforderungen ergeben sich, wenn ein Engagement im Ausland auf der Tagesordnung steht. Dann sollte auf jeden Fall über eine geeignete IT-Struktur nachgedacht werden.

Suchen Sie sich den richtigen Partner

Dabei ist entscheidend, ob das bereits vorhandene ERP-System dazu geeignet ist, auch internationale Anforderungen zu erfüllen. IT-Systeme, die vor den Internationalisierungsplänen aufgebaut wurden, genügen bei Themen wie Sprachen, Steuern und Währungen häufig nur lokalen Anforderungen. Bei der Prüfung der internationalen Einsatzfähigkeit müssen zudem Faktoren wie Erweiterbarkeit oder Schnittstellen, aber auch der länderübergreifende Support berücksichtigt werden.

Kulturelle Aspekte im Fokus

Doch die Software ist nicht alles: Auch der kulturelle Aspekt sollte nicht vernachlässigt werden. Zu beachten sind dabei neben Sprachbarrieren auch unterschiedliche Managementstile und abweichende Auffassungen über Unternehmenspolitik und Arbeitsverhalten. Es ist durchaus empfehlenswert, dass man sich nicht ohne Partner auf das Auslandsabenteuer einlässt, die sich vor Ort auskennen. Noch besser ist es natürlich, einen IT-Partner mit internationalen Niederlassungen zu haben, der als zentrale Anlaufstelle für alle Anforderungen sowohl zu Hause als auch im Ausland zur Verfügung steht.

Sollten Sie weitere Fragen zu internationalen ERP-Projekten haben, dann nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf:

Wir freuen uns auf Ihre Fragen…

Tectura | Your Business. Our Insight.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: