THUMBS UP FOR MICROSOFT DYNAMICS NAV 2013 – PILOTPROJEKT ÜBERZEUGT TESTER

23 Jan

NAV 2013

Nur eine Hand voll Microsoft-Kunden waren ausgewählt, das neueste Navision-Release im Rahmen des „Technology Adoption Program“ (TAP) zu testen. Der britische Obstzulieferer Poupart war einer von ihnen.

Microsoft Technology Adoption Program

Im TAP testet Microsoft gemeinsam mit ausgewählten Partnern die Praxistauglichkeit neuer ERP-Technologien. Unternehmen arbeiten hierbei bereits mit der Software, während sich diese noch in der Beta-Phase befindet. So können mögliche Probleme früh erkannt und behoben werden, bevor die Lösung im Echtbetrieb läuft.

Matthew Butlin, Informationsdirektor bei Poupart erklärt: „Wir wollten die Vorteile der neuesten Version von Dynamics NAV so früh wie möglich nutzen. Ich wusste, dass wir auf den vollständigen Support und die Unterstützung von Microsoft bauen konnten, sollten wider Erwarten Probleme auftauchen. Der Upgrade-Prozess verlief so reibungslos, dass die Mehrheit unserer User die Veränderung nur anhand der Oberflächen-Updates bemerkte, die wir im Vorfeld angekündigt hatten.“

Die gute Zusammenarbeit mit Microsoft und den einwandfreien Service des Software-Herstellers beschreibt er so: „Es gelang uns zudem, Microsoft zu einigen Veränderungen an Dynamics NAV 2013 zu bewegen, mit denen die praktische Nutzung verbessert wurde. Alle anfallenden Programmfehler oder Probleme wurden innerhalb von 24 Stunden behoben.“

Microsoft Dynamics NAV 2013

Unterstützt von Tectura, dem weltweit größten Microsoft Partner, wurde NAV 2013 innerhalb weniger Stunden und ohne größere Probleme  implementiert und sorgte schon damit für positiv überraschte Gesichter.

Auch die neuen Features kommen beim Pilotkunden gut an. Nicht nur der gesteigerte Umsatz und die im Ganzen effizientere Arbeit begeistern, sondern auch die neuen Vorteile für den Anwender: „Unsere User haben uns davon berichtet, wie die neuen Features von Dynamics NAV 2013 verbessert wurden und den Verwaltungsaufwand reduziert haben“, erklärt die Systemanalytikerin Claire Warby.

Das Navision-Release zeichnet sich durch eine höhere Geschwindigkeit bei der Verarbeitung von Informationen aus. Rechnungen beispielsweise, die zuvor manuell geschrieben werden mussten und viel Zeit in Anspruch nahmen, werden jetzt innerhalb von wenigen Sekunden per Mausklick erstellt.

Auf ein großes Remake der Oberfläche wurde bewusst verzichtet, um dem Nutzer der neuen Software ein vertrautes Bild zu bieten. Allerdings ist es über die Funktion des Role Taylored Client möglich, beliebig Funktionsfelder ein- und auszublenden, sodass man eine Art individuelle Benutzeroberfläche kreieren kann.

Darüber hinaus reduzieren die intuitive Bedienung und die vollständige Integration der Microsoft Produkte die Trainingszeiten enorm und schaffen schnell einen routinierten und sicheren Umgang mit dem System.

Poupart ist überzeugt von den Veränderungen, die das neue Microsoft Dynamics NAV 2013 mit sich bringt. Der Konzern plant auch in Zukunft die Nutzung der neuen Funktionalitäten auszubauen, um seine Produktionszuwächse weiter zu steigern und auf dem neuesten Stand der Technik arbeiten zu können.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: