Ist Microsofts Surface auch für Dynamics-Anwender interessant?

20 Jun

Obwohl es „Surface“ heißt, scheinen seine Stärken unter der Oberfläche zu liegen. Am Montagabend Ortszeit hat Microsoft in Hollywood seinen Tablet-Entwurf vorgestellt. Surface wird in zwei Varianten angeboten, hat ein 11,6-Zoll-HD-Display, verfügt über USB-Schnittstellen und der Speicher kann mit microSD-Karten erweitert werden. Bis dahin nichts Außergewöhnliches. Aus zwei Gründen kann Surface auch für Geschäfts- und Dynamics-Anwender interessant werden: eine in den Schutzdeckel integrierte Tastatur und ein vollwertiges Windows 8-Betriebssystem.

Gerade bei Geschäftsanwendungen ist der Einsatz einer richtigen Tastatur durch nichts zu ersetzen: Im Vergleich zu den On-Screen-Tastaturen arbeiten Anwender schneller und genauer, wenn sie die Tasten spüren. Surface integriert eine vollwertige Tastatur in den Schutzdeckel. Egal, ob Daten erfasst oder Dokumente bearbeitet werden: Die Arbeit mit Microsoft Dynamics geht so leichter von der Hand.

Auf der größeren der beiden Surface-Varianten läuft Windows 8 als Betriebssystem. Windows 8 kombiniert die Vorteile der Bedienung über eine berührungsempfindliche Oberfläche mit der Tastatureingabe. In Bezug auf das Betriebssystem ist Surface ein klassischer Windows-Rechner. Das Tablet kann problemlos in Windows-Netzwerke integriert und in gewohnter Weise administriert werden: Die zentrale Rechteverwaltung oder das Einspielen von Updates stellen die IT-Abteilungen vor kein Problem.

Für Anwender bedeuten Surface und Windows 8: Sie haben es mit den Programmen zu tun, die sie seit Jahren aus der täglichen Arbeit kennen – Office, Outlook und auch Microsoft Dynamics-Lösungen. Und das je nach Einsatzzweck wie gewohnt über die Tastatur oder durch Berührung.

Für Andreas Voss, als Corporate Vice President Tectura Solutions verantwortlich für die Produktentwicklung bei einem der größten Microsoft Dynamics-Partner, hat Surface Potenzial: „Ein Tablet als vollwertiges Windows-Arbeitsgerät erweitert den Anwenderkreis im Unternehmen enorm. So kommt Microsoft mit Surface dem Trend zum flexiblen Arbeitsplatz entgegen. Selbstverständlich stellen auch wir uns auf die neuen Möglichkeiten ein, die die neuen Technologien bieten. Unsere Lösungen auf Microsoft Dynamics NAV-Basis werden wir entsprechend erweitern.“

Noch müssen sich professionelle Anwender etwas gedulden: Verkauft wird Surface mit Windows 8 voraussichtlich erst ab Ende 2012.

2 Antworten to “Ist Microsofts Surface auch für Dynamics-Anwender interessant?”

  1. Ich 24. Juni 2012 um 09:49 #

    Es läuft auf beiden Varianten Windows 8.

    Das Stärkere der beiden ist mit Windows RT bestückt und für den professionellen Einsatz vorgesehen. Der obige Satz ist so also nicht ganz korrekt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: